Corestate setzt auf Spanien

Zur Artikelübersicht 10.02.2015

Corestate wird auf dem spanischen Immobilienmarkt aktiv. Der Private-Equity-Investor hat ein Joint Venture mit Inmobiliaria Espacio, einem Projektentwickler und Asset-Manager mit Sitz in Madrid, sowie dessen Schwesterfirma OHL Desarrollos, ebenfalls ein Entwickler, geschlossen. Das Gemeinschaftsunternehmen Iberian Corestate Capital Advisors werde in Spanien ein Portfolio aus Büro-, Wohn-, Handels- und Logistikimmobilien aufbauen und mit neun Niederlassungen im Land vertreten sein, heißt es. Geplant seien Off-Market-Transaktionen, die einen stabilen Cash-Flow bieten, und opportunistische Investments mit hohem Aufwertungspotenzial. "Wir möchten die sich in Spanien bietenden Chancen nutzen", sagt Corestate-Gründer Ralph Winter. Hierfür sei nun der richtige Zeitpunkt gekommen. Hinter dem Partner Inmobiliaria Espacio steht Grupo Villar Mir, ein Konzern mit über 31.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz rd. 10 Mrd. USD.