Wohnungen: Baugenehmigungen legen erneut zu, aber nur um 5,4 %

Zur Artikelübersicht 18.03.2015

Vergangenes Jahr stieg die Zahl der Genehmigungen im Wohnungsbau um 5,4 % auf 284.900 Einheiten. Damit setzte sich laut den Zahlen des Statistischen Bundesamts die positive Entwicklung seit 2010 weiter fort, allerdings erheblich schwächer als zuletzt. Im Jahr 2013 hatten die Genehmigungen noch um 12,9 % zugelegt. Die Genehmigungen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern verzeichneten mit +8,8 % den niedrigsten Zuwachs seit 2010. Bei Ein- und Zweifamilienhäusern errechneten die Statistiker 2014 sogar einen Rückgang um 1,4 bzw. 5,8 %. Ein sattes Plus gab es dagegen wieder bei Wohnheimen (+31,8 %), während auch wieder etwas mehr Nichtwohngebäude (+7,0 %) genehmigt wurden. Der umbaute Raum von Büro- und Verwaltungsgebäuden ging allerdings um 7,3 % zurück. Auch in der Kategorie "Handels- und Lagergebäude" gab es einen - leichten - Rückgang (-1,3 %).